Archiv

Die Hölle von Q

Die Hölle von Q. - Der Wettkampf beginnt

Am Morgen des dritten September liegt noch der Nebel über dem Wasser des Ditfurter See`s. Hier beginnt der Triatlon, der als Hölle von Q., seinen Teilnehmern alles abfordern wird. Die Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Quedlinburg-Halberstadt steht mit 35 Rettungsschwimmern bereit um über die Sicherheit der Triatlethen zu wachen und im Notfall helfen zu können. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie von den Kameraden aus Dresden und Magdeburg, die ihre Motorboote aus dem Programm "innovative Hochwasserrettung" mitgebracht haben.
Fast einhundert Wettkampteilnehmer stürzen sich in die kühlen Fluten.

Die Absicherung der nachfolgenden Disziplinen: 83 Km Radfahren und 21,1 Km Laufen übernahm der Rettungsdienst des DRK Kreisverbandes. Auch ihnen ist zu verdanken, dass alle Teilnehmer des Triatlons am Ende unbeschadet früher oder später ihr Ziel erreichten.