Die Hölle von Q. - Der Wettkampf beginnt

Am Morgen des dritten September liegt noch der Nebel über dem Wasser des Ditfurter See`s. Hier beginnt der Triatlon, der als Hölle von Q., seinen Teilnehmern alles abfordern wird. Die Wasserwacht des DRK Kreisverbandes Quedlinburg-Halberstadt steht mit 35 Rettungsschwimmern bereit um über die Sicherheit der Triatlethen zu wachen und im Notfall helfen zu können. Tatkräftige Unterstützung erhalten sie von den Kameraden aus Dresden und Magdeburg, die ihre Motorboote aus dem Programm "innovative Hochwasserrettung" mitgebracht haben.
Fast einhundert Wettkampteilnehmer stürzen sich in die kühlen Fluten.

Die Absicherung der nachfolgenden Disziplinen: 83 Km Radfahren und 21,1 Km Laufen übernahm der Rettungsdienst des DRK Kreisverbandes. Auch ihnen ist zu verdanken, dass alle Teilnehmer des Triatlons am Ende unbeschadet früher oder später ihr Ziel erreichten.

 

 

Feldküche mit neuen Gasbrennern - Investition in Umwelt und Effizienz

Die Feldküche des DRK Betreuungszuges wurde von Öl auf Gas umgestellt. Vier nagelneue Gasbrenner sorgen ab sofort dafür, dass unsere Küchenbesatzung noch effektiver arbeiten kann und gleichzeitig die Belastung der Umwelt so niedrig wie möglich gehalten wird. Durch den Verzicht auf die Pfandzahlung für die Gasflaschen unterstütz die Firma "Wärmetechnik Quedlinburg Harzgas GmbH" die ehrenamtliche Arbeit unserer engagierten Helfer.

 

Versorgung für das Rescuecamp

Am ersten Septemberwochenende hat in Gernrode das Rescuecamp stattgefunden. Die Freiwillige Feuerwehr Quedlinburg, der DRK Rettungsdienst und der ASB Thale probten das Zusammenwirken im Notfall. Wer so hart im Einsatz ist braucht natürlich eine gute und reichhaltige Verpflegung. Um das leibliche Wohl der Teilnehmer sorgte sich die Besatzung der Feldküche des DRK Betreuungszuges. Warme und kalte Mahlzeiten wurden in großem Umfang und natürlich pünktlich zu den Essenszeiten in bester Qualität geliefert.

v.l.n.r. Volker Gatzemann, Heike Günzel und Mirko Schilling vor der Feldküche

 

Ausbildung bei der Rettungsdienst gGmbH des DRK in Quedlinburg

Bei der Rettungsdienst gGmbH des DRK in Quedlinburg werden laufend zukünftige Notfallsanitäter ausgebildet. Hier werden sie in die Praxis des Alltages der Rettungswache eingeführt und erlernen ihren neuen Beruf von Grund auf. Möglich wird das durch die engagierte Arbeit professioneller Praxisanleiter. Diese Praxisanleiter, selbst gestandene Notfallsanitäter, vermitteln den Auszubildenden nicht nur Wissen nach dem neuesten Stand, wie es beim DRK üblich ist, sonder geben auch ihre unschätzbar wertvolle Erfahrung weiter.

Für ihre engagierte und für die Nachwuchsgewinnung so wertvolle Arbeit bedanken wir uns herzlichst bei unseren Praxisanleitern und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg.
Vielen Dank also an:

Thomas Lucke, Dennis Göring, Steffen Trapp und Thomas Fischer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jahrgangsbeste in Sachsen-Anhalt

Ann Theres Lindow ist Jahrgangsbeste in Sachsen-Anhalt. Die Auszubildende Notfallsanitäterin durchläuft ihre Ausbildung bei der Quedlinburger Rettungswache des DRK. Mit einem Notendurchschnitt von 1,0 hat sie eindrucksvoll ihren Leistungswillen unter Beweis gestellt und natürlich auch die hohe Qualität der Ausbildung in Quedlinburg bestätigt.

Ann Theres Lindow

Auszuildende Notfallsanitäter_innen beim Rescuecamp

Am vergangenen Wochenende war es wieder soweit. Beim diesjährigen Rescuecamp von Freiwilliger Feuerwehr, DRK und ASB Thale in Gernrode wurde das Zusammenwirken aller Rettungskräfte zum wiederholten Male geprobt um im Ernstfall effektiv helfen zu können. Mit dabei unsere Auszubildenden Notfallsanitäter_innen.

v.l.n.r: Sylvia Schnäkel, Jan Heinicke, Dominique Janssen, Jason Engler, Uwe George, Ann Theres Lindow                  und Elisabeth Möseritz

Wahlkampfveranstaltung mit der Bundeskanzlerin

Am 22. August hat in Quedlinburg eine Wahlkampfveranstaltung der CDU mit der Bundeskanzlerin Angela Merkel stattgefunden. Als Anerkennung für die hervorragende rettungsdienstliche Absicherung der Veranstaltung durch das Rote Kreuz ließ es sich die Kanzlerin nicht nehmen mit unseren Kameraden vor der Kamera zu posieren.

Betreuungszug bei der Meile der Helfer

Sonntag der 13. August. Pünktlich 12.00 Uhr beginnen die Kameraden des DRK Betreungszuges mit dem Aufbau ihres Informationsstandes beim diesjährigen Gildefest in Quedlinburg. Routiniert werden Kabel ausgerollt, Stromverbindungen hergestellt und Maschinen in betrieb gesetzt. Knappe 30 Minuten später ist die Einsatzbereitschaft hergestellt. Ein Rettungswagen kann besichtigt werden, frische Eierkuchen werden ausgegeben und ein Becher Kaffee ist auch immer zur Hand.

Wie man Leben rettet wollen schon die Jüngsten wissen. Heidrun Ebert kann es zeigen.

Und wenn mal Not am Mann ist wird der Infostand zur Sanistation.

Am Ende des Tages konnte sich der Betreuungszug über eine rege Beteiligung der Besucher freuen. Allein über 100 ausgegebene Eierkuchen zeigen das eindrucksvoll.

An der Sammelbüchse geht der Oberbürgermeister Frank Ruch mit gutem Beispiel voran und spendet für die Arbeit des DRK.

 

 Pfleger und Pflegehelfer gesucht

DRK Pflegezentrum "Neustadt" in Quedlinburg
Zur Verstärkung unseres jungen und dynamischen Pflege- und Betreuungsteams suchen wir ab sofort

Altenpfleger_innen und Altenpflegerhelfer_innen

Ihre Perspektiven:

ein sicherer Arbeitsplatz
eine kleine, familiäre Einrichtung
ein interessantes Konzept
neue Herausforderungen
Vergütung auf der Grundlage tariflicher Regelungen
betriebliche Altersvorsorge
Zugehörigkeit zu einem netten Pflegeteam

Wir freuen uns auf ihre aussagekräftige Bewerbung und das persönliche Kennenlernen.

Bewerbungen richten Sie bitte an:

DRK Pflegezentrum "Neustadt"
Frau Stephanie Meyer
Steinweg 57/58
06484 Quedlinburg
Tel.: 03946 52 70 4
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Ministerin in Quedlinburg

Am 17.08.2017 hat im großen Schulungsraum des DRK in Quedlinburg die vierte Sitzung des runden Tisches "Pflege" stattgefunden. Die Sozialministerin des Landes Sachsen-Anhalt, Frau Petra Grimm-Benne, traf rund 40 Vertreter von Krankenkassen, Verbänden, Kommunen und Vereinen um über die vernetzte Pflegeberatung zu sprechen.

Runder Tisch "Pflege" im Schulungsraum des DRK Quedlinburg

 

Koch / Köchin gesucht

Das DRK Kinderheim in Friedrichsbrunn

 

stellt zum 01.09.2017


eine Köchin / Koch ein.

 

ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte an:

Frau Käßler
Hauptstraße 77
06502 Thale / OT Friedrichsbrunn

Sommerfest im DRK Kinderheim Anderbeck

Am 22.06.2017 hat im DRK Kinderheim Anderbeck das alljährliche Sommerfest stattgefunden. Neben dem Programm der Tagesgruppe und der Darbietung des Trommlerprojekts war die Verabschiedung der langjährigen Mitarbeiterin Frau Rhein einer der Höhepunkte des Tages.

Albin Deppner wird 80

Am 06.08.2017 beging Albin Deppner seinen 80. Geburtstag. Die Mitglieder der DRK - Wasserwacht Halberstadt und der DRK Kreisverband gratulieren Albin Deppner zu diesem Jubiläum und wünschen ihm vor allem Gesundheit und viel Freude für die Zukunft.

 

 

  ESF Jobperspektive 58+

HIER INVESTIERT EUROPA IN DIE ZUKUNFT UNSERES LANDES.

Gesellschaftliche Teilhabe - Jobperspektive 58+

Die DRK  Quedlinburg - Halberstadt Service gGmbH unterstützt die Initiative des Europäischen Sozialfonds in Zusammenarbeit mit dem Land Sachsen-Anhalt und schafft im Rahmen der Jobperspektive 58+ einen neuen Arbeitsplatz. Der Mitarbeiter wird in der Niederlassung Halberstadt für die Entleerung und Wartung der Bekleidungssammelcontainer zuständig sein. Die Erfahrungen aus der regelmäßigen eigenverantwotlichen Arbeit sollen die soziale und arbeitsmarktrelevante Wiedereingliederung fördern.

 
Freiwilliges soziales Jahr

Landkinderheim "Huy"
Emil-Wrecke Weg 2
38836 Huy/OT Anderbeck
Tel.: 039422 96 10

 

Wir bieten in unserer Einrichtung in Anderbeck 2 Stellen für das FSJ ( freiwilliges soziales Jahr ) ab August 2017 an.

Voraussetzungen sind:

  • Freude an der Zusammenarbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • Soziales Engagement
  • Einfühlungsvermögen
  • Volljährigkeit und Führerschein für tägliche Fahrdienste
  • Unterstützung in der Hausaufgabenbetreuung

Wenn Sie sich ein Jahr lang sozial engagieren und dabei etwas für sich tun wollen - für Ihre Zukunft, für Ihre Persönlichkeit, für Ihre Berufserfahrung und für Ihre Bildung - dann ist das FJS genau das Richtige.

Ein FJS wird als praktisches Jahr im sozialen Bereich für die Berufsausbildung anerkannt.

Auszubildende gesucht

Deutsches Rotes Kreuz

Für die Pflegeeinrichtungen in Thale und Stecklenberg suchen wir ab sofort jeweils eine/n


Auszubildende/n zum/zur examinierten Altenpfleger/in

Deine Perspektive:

  • ein sicherer Arbeitsplatz
  • Zugehörigkeit zu einem engagierten Pflegeteam
  • Vergütung auf der Grundlage tariflicher Regelungen

Wir freuen uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung und das persönliche Kennenlernen.

Deine Bewerbung richtest Du bitte an:

DRK Seniorenpflegzentrum "Bergblick"
Frau Peggy Weisel
Ahornallee 4
06502 Thale
E-Mail.: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 03947 77 25 20
  

Mitarbeiter gesucht

Deutsches Rotes Kreuz                                                                            

Für die Pflegeeinrichtungen in Stecklenberg und Gernrode suchen wir zur Verstärkung unserer Teams ab sofort:

  • Examinierte Pflegefachkräfte

Ihre Perspektive:

  • ein sicherer Arbeitsplatz
  • Zugehörigkeit zu einem engagierten Pflegeteam
  • Vergütung auf der Grundlage tariflicher Regelungen
  • betriebliche Altersvorsorge

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung und das persönliche Kennenlernen.

 

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

DRK Seniorenpflegzentrum Stecklenberg
Herrn Wolfram Thurow
Stecklenberger Hauptstraße 20
06502 Thale

 

Schulsanitätsdienst am Europa Gymnasium "Richard von Weizsäcker" in Thale

Am Europa Gymnasium "Richard von Weizsäcker" in Thale erhielten engagierte junge Helfer ihre Urkunde für die erfolgreiche Teilnahme am Schulsanitätsdienst. Frau Ebert vom DRK Kreisvorstand Quedlinburg/Halberstadt dankte der Klassenlehrerin Frau Böker für die tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung des Schulsanitätsdienstes an ihrer Schule.

Frau Ebert gratuliert der Klassenlehrerin Frau Böker.Daneben die Ausbilderin Frau Sievers.

Die Teilnehmer des Schulsanitätsdienstes mit ihrer Lehrerin.

Schulprojekttage im Juni 2017

In der Sekundarschule "Nord Thale" und an der "Albert-Schweitzer-Schule in Halberstadt hat sich das DRK Quedlinburg-Halberstadt mit einem Informationsstand an den diesjährigen Projekttagen beteiligt. Schüler und Lehrer wurden über die Möglichkeit der aktiven Mitarbeit beim Deutschen Roten Kreuz informiert.  Dazu gab es eine kleine süsse Leckerei aus der Pfannkuchen-Maschine.Damit war der DRK-Stand immer gut besucht und alle Schüler hatten viel Spaß.

Dankeschön an langjähriges DRK-Mitglied

Der DRK-Kreisverband Quedlinburg bedankte sich bei Frau Johanna Otto in Harzgerode, die seit fast 20 Jahren dem Deutschen Roten Kreuz wohlgesonnen ist. Frau Otto gibt mit ihrem DRK-Beitrag und noch zusätzliche Spenden für die Arbeit des Roten Kreuzes. Wir sagen herzlich Dankeschön und wünschen ihr persönlich alles Gute, Gesundheit u. Wohlergehen.

 

 

Die DRK Rettungswache zieht um ...

Am 6.04.2017 hat der DRK Rettungsdienst seine vorübergehende Rettungswache in Quarmbeck übernommen. Dazu wurde das Schild "DRK Rettungswache" mit Hilfe der freiwilligen Feuerwehr Quedlinburg angebracht. Der DRK Geschäftsführer Herr Funke nutzte die Gelegenheit, sich aus dreißig Metern Höhe einen Überblick zu verschaffen.


 DRK Kleiderkammer
Unsere Kleiderkammer befindet sich bis zum Abschluss der Bauarbeiten in der Ballstraße im
Steinweg 27 .

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 09.00 - 12.00 und 13.00 - 15.00 Uhr
                       Freitag 09.00 - 11.00 Uhr

 


 


Kleiderspenden für den Verein  "Kinderhilfe Siebenbürgen e.V."

Vor ein paar Tagen überbrachten Kameraden des Katastrophenschutzes vom DRK Kreisverband Quedlinburg Halberstadt eine Kleiderspende für die Kinderhilfe Siebenbürgen e.V.. Ein gut gefüllter Kleintransporter löschte seine Ladung in der Garage des Stapelburgers Hilmar Rasche, der im Auftrag seines Vereins die Hilfslieferungen für rumänische Kinder organisiert.

Wer Spenden möchte. Hier ist die Anschrift:
Hilmar Rasche, Grefenstraße 8, 38871 Stapelburg, Tel.: 039452 48835, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Herr Thomas Lucke

mp-sicherheit@drk-harzkreis.de

Blutspendetermine des DRK

DRK-Blutspendetermine Logo
Suchen Sie Ihren aktuellen Blutspendetermin in:
 
DRK